Praxis Beziehungsweise

  Systemische Familientherapie 

Was bedeutet Systemische Familientherapie?

 

Systemische Familientherapie betrachtet Verhalten, Gefühle und Gedanken und somit auch Probleme, im Kontext aktueller und vergangener Beziehungen. Problematisches Verhalten (Symptome) werden als "gescheiterter Lösungsversuch" für ein bestehendes Problem im System gesehen. Daher kann es wichtig sein die Funktion, und somit auch den Nutzen des problematischen Verhaltens, innerhalb der Familie zu verstehen, um dann gemeinsam neue Lösungsideen zu entwickeln. 
Dabei kann die Methodik der systemische (Familien-)Therapie sowohl im Rahmen einer Familientherapie als auch für Einzeltherapie angewendet werden, z.B. wenn du dich/Sie sich erst einmal alleine mit bestimmten Themen  auseinandersetzen  wollen oder einige Familienmitglieder nicht zur Verfügung stehen. 

Gemeinsam als "ahnungslose Experten" erarbeiten wir deine/Ihre Veränderungswünsche und Ziele - Du/Sie als Experten für dein/Ihr Leben und Ihre Familie, Ich als Expertin für systemische Therapie. Meine Aufgabe ist es, dich/Sie dabei zu unterstützen die Interaktionsmuster zu entdecken, zu verstehen und schließlich zu verändern, damit du/Sie Ihre Ziele erreichen können. Ich arbeite dabei in unterschiedlichen Gesprächskonstellationen (Einzel- und Familiengespräche), in denen ich von zielgerichteten Interventionen Gebrauch mache. Ein lösungsorientierter Blick, unter Einbezug der individuellen Stärken, sowie eine wertschätzende Grundhaltung sind dabei die Basis der systemischen Therapie und somit meiner Arbeit. 
E-Mail
Anruf